Seit 1935

In Tupelo, Mississippi, wird Elvis Aaron Presley geboren. Eine Brauerei in den USA bringt das erste Dosenbier heraus, in Deutschland wird das erste reguläre Fernsehprogramm der Welt ausgestrahlt und mein Großvater Heinrich Müthing gründet seinen Dachdecker-Betrieb. Während Elvis zum jungen Mann heranwächst, das Dosenbier sich in den Konsumgewohnheiten festsetzt und das Fernsehen sich zwischen Radio und Kino drängelt, erwirbt sich mein Großvater den Ruf eines zuverlässigen und kompetenten Handwerkers. Eine seiner ersten Baustellen ist die Kirche in Antfeld.

Elvis ist auf dem Weg zum Star, als mein Vater seine Meisterprüfung ablegt und wenig später den Betrieb übernimmt. Er verankert unseren Familienbetrieb fest in der regionalen Wirtschaftslandschaft.

Als ich den Betrieb 1996 übernehme, ist Elvis zwar schon fast 20 Jahre tot, seine Musik jedoch überdauert die Zeit. Und auch ich erlebe in diesen Tagen, fast 75 Jahre nach der Gründung des Dachdeckerbetriebes Müthing, so etwas wie eine Zeitreise. Der Auftrag zur Sanierung des Kirchendaches in Antfeld führt mich zurück an die beruflichen Anfänge meines Großvaters. Ein schöner Brückenschlag wie ich finde. Er zeigt, dass uns unsere Kunden über Generationen treu bleiben. Folgerichtig gebührt ihnen unser Dank, jenen Menschen, die uns mit jedem Auftrag ihr Vertrauen schenken.

Herzlichen Dank!
Ihr Werner Müthing